Studentisches

PJ-Wahlfach Neurologie

Das PJ Wahlfach Neurologie auf der Normalstation 5023 der Klinik für Klinische Neurophysiologie gibt Ihnen die Möglichkeit, ein breites Spektrum neurologischer Krankheitsbilder kennen zu lernen. Die Station gewährleistet das gesamte Spektrum neurologischer Erkrankungen (Ausnahme akuter Schlaganfall und intensivneurologische Patienten). Viele Patienten werden auch elektiv als Zweit- oder Drittmeinungen zur komplexen Diagnostik und Therapie zugewiesen. Mit einem eigenen Team versorgen wir zudem auf Station 6024 eine Epilepsie-Monitoring-Einheit mit 4 Betten und einem angeschlossenen Schlaflabor.

Arbeitsbedingungen

Durch die während der 4 Monate zunehmenden Betreuung eigener Patienten wollen wir Sie zu selbständiger ärztlicher Arbeit mit Patienten hinführen. Sie arbeiten in enger Rücksprache und Intervision/Supervision mit den Stationsärzten und dem zuständigen Oberarzt. Diese intensive Betreuung bietet Ihnen hervorragende Voraussetzungen, Ihr Wissen und Ihre praktischen Fähigkeiten am Fall zu vertiefen und anzuwenden. Auch lernen Sie, Ihre kommunikativen Fähigkeiten im Umgang mit Patienten, Angehörigen und den verschiedenen auf Station tätigen Berufsgruppen zu trainieren. Je nach Interesse ermöglichen wir gegen Ende des Tertials eine Rotation in die neurophysiologischen Spezialambulanzen und/oder auf die Stroke Unit oder die Intensivstation.

Üblicher Tagesablauf

Vormittags zwischen 9 und 11 Uhr findet eine gemeinsame Stationsvisite statt, Dienstags als Oberarztvisite, Donnerstags als Chefarztvisite. Blutentnahmen werden von der Pflege übernommen.

Selbständige Patientenaufnahme und –betreuung unter Anleitung. Das umfasst:

  • Klinisch-neurologische Untersuchung/internistische Untersuchung des Patienten (Ausfüllen im Untersuchungsbogen)
  • Anamnese
  • Medikamentenplan des Patienten/Besonderheiten
  • Erlernen der aktuellen, präzisen und aussagekräftigen Befunddokumentation und des Briefdiktates
  • Anamnese und Aufnahmebefund diktieren

Wichtig: Der Patient wird von Ihnen betreut, d.h. bei Visiten reden primär Sie mit dem Patienten, bei Oberarzt und Chefvisiten stellen Sie Ihre Patienten vor.

Selbständige Durchführung von Lumbalpunktionen unter Anleitung.

Wir pflegen eine offene Fehlerkultur, d.h. wir begrüßen Ihre Fragen und Hinterfragungen und stellen unsererseits auch Fragen, die Sie auf die Situationen in Ihrer Abschlussprüfung vorbereiten sollen.

Begleitende Weiterbildung

Begleitet wird Ihre Tätigkeit in der Praxis durch tägliche Fallbesprechungen gemeinsam mit der Klinik für Neurologie mit integrierter Demonstration neuroradiologischer Bilder durch die Klinik für Neuroradiologie.

Donnerstags werden mit dem Direktor der Klinik, Prof. Paulus, schwierige Patienten vor der Chefvisite voruntersucht. Außerdem führen wir für alle PJ-StudentInnen Mittwochs und Freitags jeweils um 13 Uhr einen Unterricht am Krankenbett durch, indem wir ausgewählte Fälle und Untersuchungsmethoden vorstellen. Hierbei geht es um das Einüben einer Fallvorstellung, wie Sie sie für das Staatsexamen und die klinische Tätigkeit immer brauchen werden, sowie um die gemeinsame Diskussion der Behandlung und Therapie.

Als Pflichtveranstaltung gibt es eine allgemeine, fachübergreifende Fortbildung für alle PJ-Studenten des Hauses jeweils Dienstags 15.30-16.45 mit wechselnden Dozenten.

Finanzierung

PJ-Studierende an der UMG erhalten ein monatliches Ausbildungsgeld in Höhe von 400,00 € brutto (Stand Januar 2013). Die Zuweisung ist abgabepflichtig. Die verwaltungstechnische Abwicklung erfolgt durch das Studiendekanat und den Personalservice. Bitte wenden Sie sich für Details dorthin.

Bescheinigung

Über die unbewertete PJ-Bescheinigung hinaus erhalten Sie auf Wunsch am Ende des Tertials einen Bewertungsbogen, in dem wir Ihnen eine strukturierte Rückmeldung unserer Einschätzung bezüglich Ihrer fachlichen, praktischen und sozialen Kompetenzen geben. Dieser ist ausschließlich zu Ihrem persönlichen Gebrauch bestimmt und wird unsererseits nicht weitergeleitet. Darüber hinaus erhalten Sie einen Bewertungsbogen, in dem wir Sie bitten, Ihre Einschätzung der Ausbildung und der Abläufe in der Klinik zu schildern und Positives sowie Verbesserungswürdiges zu benennen. Die Ausstellung eines Arbeitszeugnisses ist möglich.

Organisatorisches

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Assistentensprecher oder das Klinikssekretariat, Frau Marion Kurze, Tel. 0551 39-66650 / Email: mkurze@med.uni-goettingen.de.

 

files/images/team2012.jpg